Förderkreis gewinnt bei der Aktion Ingenieure Helfen der Welt

Seckach/Hanau. (pm) Eine hohe Auszeichnung wurde dem Seckacher Förderverein “Leben braucht Wasser e.V.” zuteil. Für überragendes Engagement in der Entwicklungshilfe, für beispielhafte Innovation und für vorbildlichen Beitrag auf dem Gebiet der Entwicklungshilfe gewann der Förderverein bundesweit den 1. Preis.

Ausgezeichnet für ihr Engagement (v.li.): Ulrike Gläsle (VDI Verlag) übergab die Preise an Hendryk Engelbart von der Regionalgruppe Darmstadt „Ingenieure ohne Grenzen“, Bernhard Heilig und Konrad Heilig vom Förderkreis „Leben braucht Wasser e.V.“. (Foto: VDI Verlag)

Weiterlesen

Pressebericht Treuepunkte für „Leben braucht Wasser“

Seckach. Das ehrgeizige Projekt, nach der Installierung von 100 Wasserpumpen auf weitere Pedalpumpen für die Landbevölkerung von Mocupe zu finanzieren, nimmt Fahrt auf. Dank der zündenden Idee ihres Vorsitzenden Bernhard Heilig aus Seckach, Einkaufen Spenden und dabei noch zu profitieren, kam bei der diesjährigen Weihnachtsaktion ein ansehnlicher Betrag zugunsten des Projekts „200 Pumpen für Mocupe „ zusammen. Vorbildliches Engagement zeigte dabei die Metzgerei Götz, Filiale Seckach, bei der die Kunden ihre Treuepunkte spenden konnten.

Weiterlesen

„Leben braucht Wasser“ bei „Ingenieure helfen der Welt“ (VDI)

Auch im Jahr 2012 bemüht sich der Förderkreis „Leben braucht Wasser“ um Spenden, mit denen Wasserpumpen für Mocupe in Peru beschafft werden sollen. In diesem Zusammenhang beteiligt sich der Seckacher Verein an der Aktion „Ingenieure helfen der Welt” der VDI-Nachrichten. Hierbei werden insgesamt 15.000 Euro bereitgestellt. Das Geld geht an Initiativen, die mit dem Know-How von Ingenieuren vor Ort konkrete Hilfe leisten, so die Teilnahmebedingungen.

Weiterlesen

Pressebericht zur Losziehung der 1€ Losaktion

Seckach. Freudige Spannung war im Büro des Seckacher Bürgermeisters zu spüren. Bernhard Heilig und Gabriele Wurm-Bussemer hatten als Führungsspitze des Förderkreises „Leben braucht Wasser“ dem Gemeindeoberhaupt die verantwortungsvolle Aufgabe des Glücksengels übertragen. Übung zum „digitalen Ziehen der Gewinnerlose“ hatte sich Thomas Ludwig bereits im vergangenen Jahr verschafft.

Weiterlesen